AllgemeinesIntentionKohärenzMeditation

Der Vagusnerv verbindet Herz und Kopf

Der Vagusnerv geht vom oberen Ende des Rückenmarkkanals über das Herz bis hinunter zu den Hauptorganen, wie Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Darm.

Der Hypothalamus schüttet Hormone aus für die Regelung der Körpertemperatur, Blutdruck, Nahrungsaufnahme, Schalfrhythmus, usw. Der Hypothalamus und das Herz produzieren Oxytocin. Oxytocin sorgt für positive Emotionen, es ist unser Glückshormon.

Der Vagusnerv hat viel Rezeptoren die Oxytocin freischalten. Der Vagusnerv ist der primäre Nerv der das parasympatische Nervensystem kontrolliert, es ist für die Erholung und dem Aufbau körpereigener Reserven zuständig.

Stimuliert man den Vagusnerv senkt sich der Puls und die Blutgefäße erweitern sich. Die Verdauung kommt wieder in Gang und die Atmung verlangsamt sich.

Stimmuliert man den Vagusnervs wird Acetylcholine produziert, das Entzündungen reduziert und das Altern verlangsamt. Unter anderem regen,dankbare Gedanken, Yoga, Meditation, Chanting, Bauchatmung und Umarmungen den Vagusnerv an.

Photo by Tim Marshall on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.