KohärenzMeditationSelbsterkenntnis

Der Sinn des Lebens

Der Sinn des Lebens ist es, sich dem hinzugeben was ist.

Wenn wir losgelassen haben, haben wir die Möglichkeit den Unterschied zu sehen, zwischen dem wer wir im Grunde sind und dem was wir glaubten zu sein. Wir wachen auf und sehen endlich es war ein Konzept vom Verstand entwickelt, das war nicht ich.

Selbstzweifel

Das Konzept von dir ist der Grund warum du ständig rumrennst und schaust was als nächstes zu tun ist, um zufrieden zu werden und dich zu verbessern. Deshalb sind wir Menschen tief frustriert, denn das Leben wird dir nicht geben was dein Verstand will. Deshalb fühlst du dich wertlos, weil du ständig prüfst was du bekommen hast, um dich wertvoller zu fühlen. Das was du nicht bekommen hast bringt dich in eine Identitätskrise, mit Fragen wie, wo bin ich, wohin will ich gehen, wer liebt mich usw.

Befreie dich

Wenn wir das ganz verstanden haben, sehen wir den Unterschied zwischen dem der denkt wo es hingehen soll und dem Kenner des Wegs.

Du befreist dich damit vom Leiden. Leid bringen die impulsiven zwanghaften Gedanken über das was du dachtest wer du bist. Nimm an und umarme was du wirklich bist, es ist ganz einfach. Mach dein Leben nicht unnötig kompliziert. Du bist die Empfangende, die Annehmende im Jetzt-Bewusstsein. Dein Verstand wird das nicht mögen.

Die meisten Menschen wollen eine schnelle Heilung oder eine schnelle Antwort auf ihre Probleme. Wir sind uns der Tatsache nicht bewusst, dass wir nichts wissen, auch wenn wir unseren Status und unsere Zukunft noch so stark festhalten.

Deine eigenen Erfahrungen

Glaub niemanden, glaub nur deinen eigenen Erfahrungen. Sei aufmerksam, experimentiere, reflektiere, nimm dir Zeit, mach, lade dich ein auf die Reise.

Photo by Ahmad Odeh on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.