Meditation

Meditation kann überall und jederzeit geübt werden.

Du musst nicht in eine Höhle flüchten oder auf die Welt verzichten, um tiefe mystische Erfahrungen zu machen, aufzuwachen oder ein Gefühl von Ganzheit und innerem Frieden zu erfahren.

Meditation kann überall und jederzeit geübt werden. Alles, was du brauchst, ist deine Aufmerksamkeit.

Im Yoga sind dein Körper, dein Atem, deine Gefühle und dein Leben selbst die Übung.

Der Trick ist, deine Aufmerksamkeit auf all diese Erfahrungen zu lenken.

Wenn du Tee trinkst, trink einfach Tee.

Wenn du isst, iss einfach.

Wenn du nur spazieren gehst, geh.

Wenn du zuhörst, höre einfach zu.

Wenn du beobachtest, beobachte nur.

Das tägliche Durcheinander des Lebens können wir als Test nutzen, wie weit unsere Praxis wirklich ist.

Das Leben selbst ist der beste spirituelle Lehrer, der uns in jedem Moment zeigt wogegen wir kämpfen und was uns fesselt.

In dem Moment, in dem wir es sehen, haben wir die Möglichkeit loszulassen, auszusteigen und unser Training wieder zu beginnen.

Es gibt kein Ziel, keinen Heiligen Gral. Die Praxis selbst, die Reise, ist das Ziel, denn das Ziel wird sich auf dem Weg immer wieder verändern.

 

Photo by Ugne Vasyliute / Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.